Grand Opening der Dart-Piraten

Am Samstag war es endlich soweit. Das erste Turnier in der Beethovenstraße. (Auch liebevoll Beete genannt)

13 Dartpiraten nahmen sich die Zeit. Mancher direkt vom Flughafen angereist. Da braucht man über die Wichtigkeit des Events gar nicht reden. Turnierplan war ein 16er-Feld mit Gruppenphase und Doppel-KO. In der Gruppenphase Best of 5. Also harte Arbeit, wie sich herausstellte. Glück denen, die noch ein Freilos ergattern konnten. Auch wenn keine Sonderleistungen aufgenommen worden, schon in der Gruppenphase wurde gerne mal die eine oder andere eingeworfen. Der Kampfgeist war hoch und geschenkt wurde hier schon gar nichts. Und das obwohl alle sicher weiter kamen.

Das Feld war gut gemixt aus vielen Mannschaften. So gab es endlich die Gelegenheit auch mal gegen Dartpiraten anderer Mannschaften zu spielen und zusammen zu sein. Gutgelaunt nahmen wir uns nach der Gruppenphase Zeit für eine Stärkung. Unser Wirt Carsten versorgte uns mit Wurst, Fleisch und Salaten, so dass wir mit voller Kraft in die KO-Phase starteten. Motiviert werden musste wirklich keiner.

Die KO-Phase bot einige überraschende Momente. Das Niveau war weiterhin hoch. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht jedes Spiel verfolgen konnte. Aber Alles, was ich sehen konnte, war immer wieder der tolle Kampfgeist, nie aufzugeben und immer dran zu bleiben. Toll zu sehen!

Vier Teilnehmer, die dann auch im Geld gelandet sind, haben sich besonders hervorgehoben und konnten sich am Ende auch durchsetzen. Platz 4. Per, der schnell sein erstes KO bekam und sich dann lange durch die Verlierer-Seite schlug, um dann erst durch Micha ausschied. Platz 3. Andy, der auf der Sieger-Seite erst durch Sigi seine erste Niederlage erfuhr. Stets mit hammerhartem Scoring! Platz 1+2, die dann sozusagen ein doppeltes 60+ Finale spielten, haben gezeigt, wie Dart in einem Turnier gespielt wird und sollten uns allen als Vorbild dienen. Platz 2. Micha, der bereits im zweitem Spiel den Sieg an einen starken Detlef abgeben musste, machte einen Durchmarsch auf der Verlierer-Seite und konnte so das Finale erreichen. Tolle Leistung Micha!

Eines ist aber mal klar. Es konnte an diesem Abend nur einen geben. Platz 1. Sigi war einfach unschlagbar an diesem Tag. In gewohnt ruhiger Manier wusste er genau in den richtigen Momenten die richtigen Darts zu werfen. Ein Durchmarsch auf der Gewinner-Seite und dann lediglich ein verlorenes Spiel ganz am Ende des Turniers. Wir wissen alle, wie schwer das ist. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 1 und zu einer erstklassigen sportlichen Leistung. Allen großen Dank für den großen Ehrgeiz, den Ihr gezeigt habt. Ihr könnt stolz darauf sein.

Nach einer kurzen Siegerehrung wurde auch beim Abbau geholfen. Danke dafür. Einige sind noch sitzen geblieben und haben den Abend am Tresen ausklingen lassen. Das hat mich sehr gefreut. Fester Bestandteil der Beethovenstraße sind wir schon einige Zeit. Das sah noch heimischer aus.

Danke Gunnar für die Unterstützung! Eigentlich die Turnierleitung 😉
Danke auch an Uhlenhorst-Adler, die uns liebevoll unterstützen.
Danke an Ozzy für den technischen Support.

Der nächste Termin ist bereit geplant und muss bloß noch abgestimmt werden. Wir werden etwas früher starten und wieder mit Gruppenphase (diesmal mit Best of 3, keine Sorge) und Doppel-KO spielen. Also wieder Spaß am laufendem Band.

Die Anmeldungen kamen alle bei mir an. Für eine Bestätigung an jeden Einzelnen fehlt mir die Zeit. Da bitte ich um Verständnis. Die Anmeldung soll wieder über das Online-Formular erfolgen. In ein paar Tagen sollte der neue Termin stehen und der Link wird über die bekannten Kanäle verbreitet. Fühlt Euch herzlich eingeladen.

Mit sportlichem Gruß

Lazza