Monat: Juni 2016

1. B-Jugend +++Heimniederlage+++

dlAttach

Heimniederlage zum Schluss

Am Sonntag fand das letzte Punktspiel unserer Jungs in der B-Jugend gegen Eisenbahn Hamburg an. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Eisenbahn konnte als 5. die Klasse halten, während unsere Jungs als 7. in der nächsten Saison in der A-Jugend Landesliga spielen. Unsere Jungs waren von Anfang an im Freundschaftsspiel-Modus. Die Jungs von Eisenbahn passten sich uns leider erst an, als sie mit 7:0 führten. So endete das torreiche Spiel dann 4:8.

Es war insgesamt eine tolle Oberligasaison mit vielen guten Spielen. Man muss aber anerkennen, dass die ersten 5 Mannschaften einfach besser waren. Wir gratulieren dem ETV zur verdienten Meisterschaft, Poppenbüttel zum Vizetitel und Victoria, Buxtehude und Eisenbahn zur Qualifikation für die A-Jugend Oberliga.

Ein Wort noch zu Torsten und Serdar : mehr Engagement und Leidenschaft geht nicht. Auch wenn der Klassenerhalt nicht geschafft wurde, könnt ihr stolz auf euch und eure Mannschaft sein.

1. C-Jugend +++Heimsieg+++

Neues Mannschaftsfoto

Und wieder gewonnen…..

Heute mussten wir aufpassen, denn Harksheide hatte Tus Holstein mit 3-2 geschlagen. Dazu Waldörfer mit 1-0 besiegt und gegen die Oberliga Mannschaft 2002 von Paloma 4-4 gespielt.

Wir waren gleich da und pressten hoch. Wir hatten in den ersten 10 Minuten 4 große Torchancen und gingen schnell mit 1-0 in Führung. Leider machte uns ein leichter Ball wieder Probleme… Alex riskierte Kopf und Kragen aber kam zu spät und es gab Elfmeter. 1-1…..

Wir drückten weiter und machten nach tollen Zuspiel von Luis auf Dylan das 2-1 vor der Pause…..

In der zweiten HZ waren wir noch aggressiver und drückten Harksheide massiv in deren Hälfte. Wir gewannen jeden Zweikampf und spielten tollen Fussball, der uns letztendlich zum 5-1 Sieg führte…… nun bleibt nur zu hoffen das der 3te in die Landesliga aufsteigen darf.

+++ Fair geht vor! +++

Fair geht vor!

So lässt sich das Turnier-Endspiel in Elstorf unserer UH-ADLER U7 am vergangenen Sonntag gegen den SV Eidelstedt zusammenfassen.

Nach spannenden 12 Minuten stand es 1:1 und das 9 Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Nachdem unser Adler den ersten Treffer verwandelt hatte, schoss der Eidelstedter-Spieler den Ball an die Unterkante der Torlatte. Der Ball sprang Richtung Torlinie, der Schiedsrichter entschied sofort auf „kein Tor“. Heftige Proteste gab es natürlich seitens des Gegners und nun folgte die großartige Fairplay – Geste unseres Adler-Vaters Mido Alic. Er hatte den Ball eindeutig hinter der Torlinie gesehen und signalisierte dies unseren Trainern. Der Schiedsrichter wurde informiert und gab folgerichtig den Treffer. Anschließend gelang unseren Adler nur noch ein Treffer, sodass dieses Endspiel mit 3-4 nach 9 – Meter-Schießen verloren ging.

Aber alle (Mannschaft, Eltern, Trainer) waren sich am Ende einig, dass dieses vorbildhafte Fairplay war der eigentliche Gewinner an diesem Vormittag!!!

Herzlichen Dank Mido für deine tolle Einstellung!

 

 

1. C-Jugend +++Auswärtssieg+++

Neues Mannschaftsfoto

Spielbericht zu Auswärtssieg:

Gegen Blankenese waren wir in der ersten Halbzeit nur die ersten 10 Minuten konsequent. Dann gaben wir Blankebese zu viel Platz und zuviel Raum. Leider brachte uns eine Unsicherheit im eigenen Fünfmeterraum in Rückstand. Doch zwei Minuten später zeigte MIKA gleich wieder warum er im Moment unverzichtbar ist. Mit einem herrlichen Kopfball machte er das 1-1.

HZ

Nach der HZ waren wir endlich im Spiel….Pressing, Verschieben und das anlaufen funktionierte jetzt. Wir waren klar spielbestimmend und machten durch einen Volleyschuß das 2-1. Wir hätten noch das 3-1 oder 4-1 machen müssen, aber waren vor dem gegnerischen Tor nicht klar genug. Wir sind zufrieden und hoffen weiter das der 3te mit in die Landesliga aufsteigen darf.

1. B-Jugend +++Auswärtsniederlage+++

dlAttach

Niederlage gegen Victoria Hamburg

Am Sonnabend spielten unsere Jungs bei Victoria. Nach ausgeglichenem Beginn übernahmen die Jungs von Victoria dann das Spiel. Das 1:0 nach 15 Minuten für Victoria war in der Entstehung aber unglücklich. Ein Abwehrversuch prallte vom Schiedsrichter zu einem freistehenden Victoria-Spieler, der unbedrängt einschießen konnte. 5 Minuten später folgte nach einem Konter das 2:0. Unsere Jungs spielten war gut mit, waren aber insgesamt zu ungefährlich. Nachdem auch die größte Chance der 1.Halbzeit leider nicht genutzt werden konnte, erhöhte Victoria mit dem Halbzeitpfiff noch auf 3:0. Auch in der 2.Halbzeit änderte sich zunächst wenig. Nach dem 4:0 konnte Mendim wenigstens das 1.Tor für uns erzielen und Rohat schoss nach dem zwischenzeitlichen 5:1 noch das 5:2. Trotz bester Chancen danach für uns blieb es aber bei diesem Ergebnis. Wie letzte Woche war es eine verdiente Niederlage gegen eine einfach bessere Mannschaft. Der gute Schiedsrichter leitete das immer faire Spiel souverän.

+++EIN DOKTOR FÜR DIE Uhlen UND PERSONALTRAINING AN DER BEETHOVENSTRASSE+++

„Wir sind sehr stolz und froh Dr. Torben Kneisler als neues Mitglied in unserem Trainerteam vorstellen zu können“, Zitat Ligamanager David Gaerte.

Dr. Torben Kneisler ist einer der aufstrebenden Hamburger Personal Trainer und wird in der kommenden Saison 2016/2017 die Mannschaft um Adriano Napoli auf einen optimalen Fitnesstand bringen.
Unser Coach äußert sich wie folgt: „Ich freue mich sehr, dass so ein Sportler durch und durch in unserem Team dabei ist!“, und fügt mit einem Schmunzeln zu : „die Jungs werden es in der ein oder anderen Situation bestimmt noch verfluchen, aber unterm Strich werden wir ALLE davon nur profitieren!“

Von Haus aus Sportwissenschaftler und Pädagoge, promovierte Torben an der Universität Lüneburg und arbeitete dort mehrere jahrelang als Dozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter.
Darüber hinaus verfügt er über diverse Qualifikationen u.a. in den Bereichen Fitness- und Ernährung, Mobilitäts- und Faszientraining sowie Stressabbau und Entspannung.

Neben seiner wissenschaftlichen Karriere war Torben jahrelang als Trainer für traditionell chinesisches Kung Fu in Hamburg unterwegs. Die Verbindung von Kraft und Beweglichkeit, die jenseits dieser Kampfkunst gleichermaßen im modernen Fußballsport zunehmend gefordert ist, prägen bis heute seine Trainingseinheiten.

Gemäß seinem Motto „ Train hard but smart“ freuen wir uns auf die Zusammenarbeit.

Torben, welcome on Board.

Deine Uhlen

1. C-Jugend +++Heimsieg+++

Neues Mannschaftsfoto

Der Traum geht weiter…

Sonntag haben wir die theoretische Chance gewahrt… Duwo wurde regelrecht auseinander genommen. Trotz des warmen Wetters spielten wir sofort mit hohem Pressing und standen sehr hoch um die erkämpften Bälle schnell zu verwerten. Nach 20 Minuten stand es auch völlig verdient 3-0. Ab der 25 minute wechselte der Trainer für, Marcel, Marvin, Mika und Sened – Noel, Tyron, Luis und Dennis ein. Alle 4 machten da weiter wo die anderen aufgehört hatten.

In der zweiten Halbzeit verloren wir ein wenig die Dominanz…als wechselte der Trainer nach 15 Minuten der zweiten HZ Marcel, Marvin, Mika und Sened wieder  ein. Der Druck wurde extrem und jetzt brach Duwo auseinander. 6-0 stand es am Ende. Und Duwo kann sich bei seinem Torwart bedanken das es am Ende nicht noch schlimmer wurde.

Nächste Woche geht es nach Blankenese…..

UH-Adler 2001 im Internet

http://luiscesarsboron.wix.com/uh-adler-2001

https://www.facebook.com/UH.Adler2001/

 

 

1. B-Jugend +++Heimniederlage+++

dlAttach

Deutliche Heimniederlage gegen Buxtehude

Nach vier Siegen in Folge spielten unsere Jungs am Sonnabend gegen den Tabellendritten aus Buxtehude. Das Spiel begann denkbar schlecht. Bereits nach 2 Minuten führte der erste Angriff der Buxtehuder zum 1:0.  10 Minuten später erhöhte Buxtehude bereits auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Mendim in der 20.Minute sah es für kurze Zeit nach einer Wende im Spiel aus. Doch statt des Ausgleichs fiel 5 Minuten vor der Pause nach einem Konter das 3:1. Auch in der zweiten Hälfte versuchten die Jungs noch heranzukommen, doch Buxtehude war gestern einfach die bessere Mannschaft. Das 4:1 in der 60 Minute entschied das Spiel dann endgültig. Mit dem Schlusspfiff fiel  noch das 5:1. Es war insgesamt eine verdiente Niederlage in einem immer fairen Spiel , das vom Schiedsrichter souverän geleitet wurde.