4. Herren +++Unentschieden+++

Das_Team

Unsere 4. Herren erspielen sich ein 1:1 Unentschieden!

Hier der ausführliche Spielbericht:

Niendorf IV – Uhlenhorst Adler IV 1:1 – Die Serie hält!

Am Sonntag traf die vierte Garde der Uhlen auf die Niendorfer aus dem Norden Hamburgs. Nach der knappen Hinspielpleite auf eigenem Platz (2:3) galt es an diesem Spieltag mit der Serie von drei gewonnenen Spielen im Rücken einen Sieg zu holen. Noch immer verzichteten die Uhlen auf ihren Kapitän Stefan, der gesundheitliche Probleme hatte. Ansonsten konnte das Trainergespann Jens/ Masud nahezu aus dem Vollen schöpfen, obschon die Bank nicht so breit wie in den letzten Begegnungen besetzt war. Somit rotierten sich gegenüber dem St. Pauli-Spiel Christian, Mark, Lennard, Jens, Kevin und Torben in die erste Elf.

Die junge Niendorfer-Truppe (Altersschnitt ca. 23 Jahre) legte von Beginn an los wie die Feuerwehr und versuchte den Gast zu überrennen. Auf dem neuen Geläuf am Niendorfer Gehege lief der Ball auch aufgrund des Regens schnell in den Reihen der Gastgeber. Zudem kam die Schnelligkeit der Akteure hinzu, die die Gäste vor eine harte Probe stellen sollte. So geschah es, dass die Uhlen tief in der eigenen Hälfte standen und sich auf Konter beschränkten. Mit einem aggressiven Zweikampfverhalten hielten die Adler jedoch dagegen und stemmten sich mit allen Mitteln gegen ein mögliches Tor. In der Anfangsphase gelangen kaum Entlastungsangriffe. Im Gegentei. Besonders durch lange Bälle und Standards steuerte der Gastgeber auf das Tor, jedoch lag kein Hauch von Gefahr für die Mannen aus Barmbek Süd in der Luft. Wirklich zwingend wurde also nicht. So nutzten die Gäste einen zielstrebigen Angriff über das Mittelfeld zum 0:1. Über ein geschicktes und schnelles Passspiel gelang Torben final durch Vorarbeit von Masud ein Tor mit dem schwachen Linken. Da schauten die Gastgeber, dass mit Einsatzwillen und wenig Ballbesitz dennoch ein Tor gelingen kann. Nach diesem Tor konnte das Spiel ein bisschen ausgeglichener gestaltet werden und die Gastgeber beschäftigten zunehmend mit sich selbst.

In der Halbzeit sprachen die Trainer nochmals die Situation an und verdeutlichten die Lage. Die junge Truppe solle ruhig kommen um dann gnadenlos mit schnellem Umschaltspiel beschäftigt zu werden. Dies gelang teilweise auch und die gefährlicheren Situationen gingen von den Gästen aus. Doch der Mann in Schwarz hatte einen schwarzen Tag und entschied nahezu jede knifflige und offensichtliche Situation gegen die Uhlen. Ecken, Einwürfe und selbst Zweikämpfe wurden stets gegen die Gäste gepfiffen. Verwunderung machte sich breit und letztlich sollte das auch gegen die tapfer kämpfenden Gäste ausgehen. In der 94. Minute gelang den Niendorfer der Ausgleich zum 1:1 nach einem gelungenen Seitfallzieher, der als Abstauber ins Tor bugsiert wurde. Dass der Stürmer dabei klar im Abseits stand, wurde dabei übersehen. Schade, denn so wurde der Kampf und die Leidenschaft nicht belohnt und somit die Siegesserie gerissen. Trotzdem fühlt sich der Sieg der „alten“ Herren aus Barmbek Süd wie ein Sieg an, da gegen einen überlegenen Gegner kaum Torchancen zugelassen wurden.

Aber die Uhlen können stolz sein, denn eine weitere Serie hält Bestand. Seit nunmehr vier Spielen gab es keine Niederlage und 10 Punkte. Zur Erinnerung: In der Hinserie wurden magere 6 Zähler eingefahren.

Es spielten:
Christian, Mark, Toby, Burak, Lennard, Jens, Kevin, Gregor, Benni, Torben, Masud

Dennis für Mark

Ein extra großes Dankeschön an Patrick und Benjamin (demnächst hoffentlich wieder mit Einsatzzeit) sowie Simon und Niels, die sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen wollten.

Gib einen Kommentar ab